Komparation des Adjektivs   Leave a comment

Komparation des Adjektivs

Das Adjektiv beim Nomen

a)      Die Donau ist ein langer Fluß. Der Nil ist ein längerer Fluß als die Donau. Der Amazonas ist ein längerer Fluß als die Nil und die Donau ; er ist der längste Fluß.

Das billige Auto, das billigere Auto, das billigste Auto

Positiv (I)                                                         Komparativ (II)                                       Superlativ (III)

  1. billig                                                                     billig-er                                                                 billig-st

weit                                                                            weit-er                                                                 weit-est

  1. dunkel                                                                  dunkl-er                                                               dunkel-st

teuer                                                                                teur-er                                                                 teuer-st

  1. alt                                                                          ält-er                                                                     ält-est
  2. groß                                                                      größ-er                                                                 größ-t

hoh-(hoch)                                                                     höh-er                                                                  höch-st

nah                                                                                    näh-er                                                                  näch-st

gut                                                                                    besser                                                                  best

1)      Wir bilden den Komparativ mit der Endung –er

den Superlativ mit der Endung –st oder –est

2)      Adjektive auf –el und –er verlieren im Komparativ das letzte “e”

3)      Die meisten einsilbigen Adjektive haben im Komparativ und Superlativ den Umlaut.

4)      Nur wenige Adjektive haben eine unregelmäßige (kata tak beraturan) Komparation.

b)      Merken Sie sich

viel         Geld,         mehr                 Geld,                     das meiste Geld

viele      Bücher,                    mehr                 Bücher,                                die meisten Bücher

wenig    Geld,         weniger           Geld,                     das wenigste Geld

wenige Bücher,                    weniger           Bücher,                                die wenigsten Bücher

c)       Die Adjektive beim Nomen folgen im Komparativ und Superlativ natürlich auch der Adjektivdeklination : der länger-e Fluß, ein länger –er (läng-er-er) Fluß, der längst-e Fluß.

Das Adjektiv beim Verb

Ich bin 20 Jahre alt. Meine Schwester ist 18 Jahre alt. Ich bin älter als meine Schwester. Mein Bruder ist 25 jahre alt ; er ist älter als meine Schwester und ich ; er ist am ältesten.

Das Fahrrad fährt scnell ; das Auto fährt schneller ; der D-Zug fährt am schnellsten.

Ich trinke gern Wasser ; ich trinke lieber Kaffee ; Milch trinke ich am liebsten.

Mein Freund ist auch 20 Jahre alt. Er ist so alt wie ich.

Wenn das Adjektiv beim Verb steht, bilden wir den Superlativ mit der Endung –sten ; vor dem Superlativ steht am.

Merken Sie sich : Ich bin älter als meine Schwester.

Sie ist nicht so alt wie ich.

Ich bin nicht älter als mein Freund.

Ich bin so (ebenso) alt wie er.

Zum Beispiel:

–          Mein Bruder ist alt ; meine Mutter ist älter ; meine Großmutter ist am ältesten.

–          Meine Kusine ist jung; dieses Mädchen ist junger; das Kind ist am jungesten.

–          Die Hose kostet viel; der Anzug kostet  mehr; der Mantel kostet am meisten.

–          Ich arbeite fleissig; meine Schwester arbeitet fleissiger; mein Freund arbeitet am fleissigsten.

–          Der Weg ist weit zur Schule; der Weg ist weiter zur Post; der Weg ist am weistesten zum Bahnhof.

Sumber: Deutsche Sprachlehre für Ausländer (1967)  hal 119-121

Posted Desember 31, 2012 by irhana512 in Uncategorized

Tagged with , , , , ,

Tinggalkan Balasan

Isikan data di bawah atau klik salah satu ikon untuk log in:

Logo WordPress.com

You are commenting using your WordPress.com account. Logout / Ubah )

Gambar Twitter

You are commenting using your Twitter account. Logout / Ubah )

Foto Facebook

You are commenting using your Facebook account. Logout / Ubah )

Foto Google+

You are commenting using your Google+ account. Logout / Ubah )

Connecting to %s

%d blogger menyukai ini: